Charité Universitätsmedizin Berlin

Charité Universitätsmedizin Berlin – Responsive Relaunch

www.charite.de 

Jahr: 2015

Aufgaben: Konzept, Design & Frontendumsetzung

  • Charité Internet Portal
  • Charite Responsive Relaunch
  • Charite Responsive Relaunch von brandung
  • Charite.de Relaunch

Charité – Relaunch des neuen Internet-Portals!

Die Charité, das größte deutsche Universitätsklinikum für international anerkannte Spitzenmedizin, geht mit seinem grundlegend überarbeiteten Unternehmensauftritt charite.de online. Als Dreh- und Angelpunkt der digitalen Kommunikation stärkt der neue Webauftritt den Außenauftritt und informiert über das breite Leistungs- und Wirkungsspektrum der Charité.

„Der in die Jahre gekommene Webauftritt erhielt durch uns nicht nur eine grundlegend nutzerorientierte Umstrukturierung, sondern wurde im Responsive Webdesign modern neu gestaltet und setzt damit neue Maßstäbe im nationalen wie internationalen Healthcarebereich.“ Erklärt Niels Struckmeyer, Geschäftsführer brandung GmbH & Co. KG.

Im Vordergrund stand die intuitive Nutzerführung und schnellen Orientierung: Stückweise gelangt die breite Zielgruppe tiefer in den umfangreichen Webauftritt und erhält leicht zugängliche, verständliche Informationen. Dafür sorgen mitunter das durchgängige Navigationskonzept und die verständliche In-Page Nutzerführung mit strukturiertem Kacheldesign und wiederkehrendem Farb- und Icon-Leitsystem.

Einen besonderen Mehrwert bietet das Finder-Modul: Auf den Einstiegsseiten aller Themenbereiche gelangt der Nutzer mit wenigen Klicks zu den zielgruppenspezifischen Inhalten. Der Nutzer kann somit nach Kliniken, Fachbereichen, Forschungseinrichtungen, Experten und Ansprechpartnern ebenso wie nach Studiengängen oder Stellenausschreibungen suchen. Hervorzuheben ist auch der Finder Krankheiten von A-Z: Je nach Krankheitssymptomen bzw. Beschwerden werden aus rund 50.000 Einträgen die entsprechenden Anlaufstellen ausgegeben.

Der Internetagentur brandung zeigt sich für die Konzeption, die klare Gestaltung und Frontendumsetzung nach dem „mobile first“ Ansatz verantwortlich. Um die Inhalte für alle Nutzer zugänglich zu machen, erfolgte die Umsetzung dabei auch unter Berücksichtigung der Barrierefreiheit. In der „sticky“ Service-Navigation lässt sich zur besseren Lese- und Bedienbarkeit die Kontraststärke und Schriftgröße spielend leicht einstellen.

Link: www.charite.de